Spielbericht TSV Kottern gegen FC Gundelfingen

Wichtiger Sieg im Kampf auf die Meisterschaft unserer D1

Gegen das Nachwuchsleistungszentrum des Bayerischen Fußballverbandes entwickelte sich von Beginn an ein packendes und sehenswertes BOL-Spiel. Die ersten Spielminuten gehörten der Mannschaft des TSV Kottern, die sehr dominant auftrat und sich immer wieder gefährlich vor das Gundelfinger Tor kombinierte. In der 10. Spielminute war es dann so weit. Noah Hackenschmidt konnte ein Zuspiel aus dem Mittelfeld verwerten und seine Mannschaft verdient in Führung bringen. In den Folgeminuten gab es erneut etliche gute Tormöglichkeiten für den TSV Kottern, die leider alle ungenutzt blieben und bei denen Latte, Pfosten und ein gut aufgelegter gegnerischer Torwart im Weg standen. Mit zunehmender Spielzeit drehte sich dann allerdings die Partie. Der TSV Kottern hat es wieder einmal versäumt, die Führung auszubauen und sah sich nun einer immer stärker werdenden Gundelfinger Mannschaft gegenüber. Auch wenn aus dem Spiel heraus keine gefährliche Torsituation entstand, zeigte sich die individuelle Klasse der Gegner aus Nordschwaben. Nach der Pause das gleiche Bild: Gundelfingen hatte mehr Spielanteile, der TSV Kottern allerdings die besseren Torgelegenheiten. Schließlich kam es wie es kommen musste: In der 45. Spielminute entschied der gut leitende Schiedsrichter auf Elfmeter für Gundelfingen. Noah Sailer ließ sich diese Gelegenheit nicht nehmen und schob zum 1:1-Ausgleich ein. In den letzten Minuten der Partie bekamen die wieder zahlreichen Zuschauer tollen Jugendfußball geboten. Beide Mannschaften wollten den Sieg, es gab Torchancen auf beiden Seiten. In einer enorm abwechslungsreichen und temporeichen Partie konnte Noah Hackenschmidt mit seinem zweiten Treffer das viel umjubelte Siegtor erzielen. Mit dem Sieg kletterte der TSV Kottern auf Platz 2 der BOL Schwaben. Mit dem FC Stätzling wartet am kommenden Wochenende das wohl schwerste Auswärtsspiel der Saison auf die Jungs um die beiden Kapitäne Alex Seifert und Lukas Yilmaz. Gegen einen der Meisterschaftsfavoriten, der mit vielen ehemaligen Spielern des FC Augsburg aufwartet, muss sich die Mannschaft allerdings nochmals steigern um auch diese Herausforderung meistern zu können.

Diese Seite mit Freunden teilen - Social Networking
BFV - Bayernliga

Bayernliga Süd - Tabelle

Platz Mannschaft S Diff P
1.SV Heimstetten 354069
2.TSV Rain/Lech 352762
3.SV Pullach 342459
4.TSV 1874 Kottern 341157
5.TSV Schwabmünchen 34453
6.TSV Schwaben Augsburg 341553
7.DJK Vilzing 341552
8.TSV 1865 Dachau 341649
9.ASV Neumarkt 34246
10.TuS Holzkirchen 34-746
11.1. FC Sonthofen 34645
12.FC Ismaning 34-143
13.TSV 1860 München II 34142
14.SpVgg Hankofen-Hailing 34-1740
15.SV Kirchanschöring 34-637
16.BCF Wolfratshausen 34-3036
17.SB Chiemgau Traunstein 34-2035
18.TSV Landsberg 34-2333
19.TSV Kornburg 34-5728
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit bereits berücksichtigt. Der beste (Punkte/Spiele) Tabellen-14. der beiden Bayernligen entgeht der Abstiegsrelegation.