text
Auswärts nach Möglichkeit den nächsten Aufsteiger schlagen

Der TSV Kottern (9. Platz/6 Punkte) reist morgen zum Bayernligaduell zum TSV Kornburg (18. Platz/3 Punkte). Beginn der Partie ist um 16.00 Uhr.

Mit zwei Siegen in Folge, ist der TSV Kottern wieder einigermaßen in der Spur, aber die Tabellensituation der beiden Gegner zeigt, wie eng die Liga beieinander liegt: Nur drei Punkte mehr als die Gastgeber hat der TSV Kottern auf dem Konto und trotzdem liegen neun Tabellenplätze zwischen ihnen. Der Aufsteiger aus Kornburg hat es in drei Jahren von der Bezirksliga in die Bayernliga geschafft. Trainiert werden die Franken vom Ex-Profi Herbert Heidenreich, der die Mannschaft seit der Landesliga trainiert. Noch haben die Gastgeber keinen Sieg auf ihrem Konto, sondern „nur“ drei Unentschieden. In zwei dieser Partien hatte man jeweils geführt und musste sich erst am Ende geschlagen geben. Auch letzte Woche in Sonthofen hatte man fast 70 Minuten geführt, bevor der Traum vom ersten Sieg zerstört wurde. Die Mannschaft von Frank Wiblishauser darf den Gegner daher nicht unterschätzen. Doch die Formkurve zeigt stark nach oben und der neue Trainer zeigt sich sehr zufrieden mit den Leistungen seines Teams in den vergangenen Spielen. Morgen muss Wiblishauser auf Tom Liebherr und Gökhan Celik urlaubsbedingt verzichten, Robin Volland fehlt krankheitsbedingt. Heidenreich baut unter anderem auf seinen Neuzugang Dominik Rohracker, der berufsbedingt nach Franken zog und auch auf Drittligaerfahrung zurückblicken kann.

Die zweite Bayernligasaison spielt der Defensivspieler Mirhan Kaya (20) beim TSV Kottern. Letzte Saison von der A-Jugend des Regionalligisten FC Memmingen gekommen, hat er in der letzten Spielzeit über die Hälfte der Spiele bestritten und stand diese Saison jedes Mal in der Startelf. Wie geht es ihm damit? „Ich komme immer besser rein und mit wachsender Spielpraxis kommt natürlich auch die Sicherheit.“ Wo sieht er die Mannschaft? „Wir werden immer besser, haben jetzt zwei in Folge Spiele gewonnen und man merkt auch, dass der Bruch, den wir in den ersten Spielen nach rund 70 Minuten hatten, weg ist. Daher denke ich, dass wir auch trotz der weiten Busfahrt und obwohl es ein Auswärtsspiel ist, auf alle Fälle eine gute Chance haben. Wir haben zwei Siege im Rücken, Kornburg hat noch kein Spiel gewonnen – aber wir dürfen sie nicht unterschätzen und genauso konzentriert wie zuletzt spielen, dann glaube ich, dass wir sie schlagen können.“

 

Fans können im Mannschaftsbus mitfahren, Treffpunkt ist um 9.45 Uhr am Vereinsheim in der Kieswerkstraße.

Diese Seite mit Freunden teilen - Social Networking
BFV - Bayernliga

Bayernliga Süd - Tabelle

Platz Mannschaft S Diff P
1.SV Heimstetten 233349
2.SV Pullach 242148
3.DJK Vilzing 241741
4.TSV Rain/Lech 231840
5.TSV Schwaben Augsburg 231638
6.TSV 1874 Kottern 23736
7.TSV 1865 Dachau 241435
8.TuS Holzkirchen 23-434
9.ASV Neumarkt 21729
10.TSV 1860 München II 24-229
11.TSV Schwabmünchen 21-628
12.1. FC Sonthofen 23-227
13.FC Ismaning 21-224
14.SV Kirchanschöring 23-624
15.SpVgg Hankofen-Hailing 22-824
16.TSV Landsberg 22-1422
17.BCF Wolfratshausen 23-2721
18.SB Chiemgau Traunstein 23-2520
19.TSV Kornburg 22-3717